Ferienhaus & Ferienwohnung - Tschechien - Erzgebirge - Erzgebirge - Jachymov

Pension - Pod Lanovkou+7 touristische Hütten

ab 13 € pro Nacht


 
Unterkunft:
Anzahl der Badezimmer
Pension
250 m2
Personen
99
Schlafzimmer
12
Badezimmer
9

Über die Unterkunft:

Das ganze Jahr über heißen wir Sie in unserer Pension herzlich willkommen, die sich in der wunderschönen Landschaft des böhmischen Erzgebirgsausläufers in der Nähe von Jáchymov befindet. Das Erholungs- und Sportareal "Unter der Seilbahn" ist sehr ruhig inmitten der Natur am südlichen Fuße d

mehr lesen...
es Bergs Klínovec am Ufer des Bachs Klínovecký potok (Klinovecer Bach) gelegen. Durch die Lage und die Ausstattung ist dieses Areal ein idealer Ort für Firmenveranstaltungen, für Schulausflüge in die Natur, für sportliche Veranstaltungen sowie für individuelle Familienurlaube. Pension "UNTER DER SEILBAHN" - Erholungs- und Sportareal Jáchymov Das ganze Jahr über heißen wir Sie in unserer Pension herzlich willkommen, die sich in der wunderschönen Landschaft des böhmischen Erzgebirgsausläufers in der Nähe von Jáchymov befindet. Das Erholungs- und Sportareal "Unter der Seilbahn" ist sehr ruhig inmitten der Natur am südlichen Fuße des Bergs Klínovec am Ufer des Bachs Klínovecký potok (Klinovecer Bach) gelegen. Durch die Lage und die Ausstattung ist dieses Areal ein idealer Ort für Firmenveranstaltungen, für Schulausflüge in die Natur, für sportliche Veranstaltungen sowie für individuelle Familienurlaube. Zur unteren Station der Seilbahn, mit der Sie auf den höchsten Berg des Erzgebirges gelangen, sind es nur 20 Minuten zu Fuß. Dieselbe Zeit benötigen Sie, um ins Zentrum des Radonbads Jáchymov zu gelangen. Eine Oase der Ruhe, wo Ihnen nicht langweilig wird Gerne stellen wir Ihnen die Räumlichkeiten unserer Familienpension für Ihre Firmenveranstaltungen, Ihren Erholungsaufenthalt und Skikurs sowie für Schulausflüge in die Natur und sportliche Veranstaltungen zur Verfügung. Unsere Pension ist inmitten unberührter Natur am Ufer des Bachs Klínovec unterhalb des höchsten Bergs des Erzgebirges gelegen. Mit der Seilbahn, die Sie in nur 20 Minuten zu Fuß von unserer Pension aus erreichen, gelangen Sie auf den Berg Klínovec. Aber auch ein Spaziergang durch den Wald ins Zentrum des Radonbads Jáchymov ist sehr wohltuend. In unserer gemütlichen Pension können Sie jeden Tag im Jahr - zu welcher Jahreszeit auch immer - genießen, egal, ob Sie nun ein leidenschaftlicher Skifahrer, Pilzsammler oder Wanderer bzw. ein begeisterter Fahrradfahrer sind. Zimmer Die Pension verfügt über 4 Zimmer mit eigenen sanitären Einrichtungen, 8 Zimmer mit gemeinsamen sanitären Einrichtungen (zwei Zimmer teilen sich im Vorraum immer ein WC und ein Bad) sowie über 7 kleine Bauden. Für jeden Gast liegen auf dem Zimmer ein eigenes Handtuch und ein Badetuch bereit. In den Bädern stehen Duschgel und Seife zur Verfügung. Zimmerbelegung in der Pension Es stehen 42 Betten in der Pension sowie 24 Betten in den kleinen Bauden zur Verfügung. Der Betrieb der kleinen Bauden erfolgt in Abhängigkeit vom Wetter - meistens von Mai bis September. Zimmer Bei uns stehen Ihnen 12 Zimmer mit 2-4 Betten im Hauptgebäude zur Verfügung; in den Sommermonaten darüber hinaus 7 kleine Bauden mit 2-4 Betten: 4x Zimmer mit eigenen sanitären Einrichtungen Vier Zimmer verfügen über eigene sanitäre Einrichtungen (WC, Duschecke) 8x Zimmer mit gemeinsamen sanitären Einrichtungen Für jeweils immer zwei Zimmer existiert eine sanitäre Einrichtung (WC und Bad im Vorraum). Diese Zimmer können entweder separat oder von einer Familie als komplette Einheit genutzt werden - besonders geeignet für größere Familien mit Kindern. 7x kleine Bauden In den Sommermonaten können auch unsere kleinen Bauden als Unterkunftsmöglichkeit genutzt werden. Diese befinden sich auf dem Grundstück der Pension. In einer kleinen Baude können 2-4 Personen untergebracht werden. Die kleinen Bauden liegen ca. 100 Meter vom Hauptgebäude entfernt. Sie verfügen über eigene sanitäre Einrichtungen (separate Duschen für Männer und Frauen + Toiletten). Restaurant in der Pension POD LANOVKOU ("UNTER DER SEILBAHN"), Jáchymov Das Restaurant in unserer Pension "UNTER DER SEILBAHN" ist für unsere Pensionsgäste sowie auch für die Allgemeinheit geöffnet. In den Räumlichkeiten unseres Restaurants ist das Frühstücksbuffet für unsere Pensionsgäste aufgebaut. Direkt im Anschluss an die Frühstückszeit ist dann das Restaurant auch für die Allgemeinheit geöffnet Bei uns wird Ihnen nicht langweilig Im Erholungs- und Sportareal POD LANOVKOU ("Unter der Seilbahn") stehen den Gästen zahlreiche Erholungs- und Sportmöglichkeiten zur Verfügung. Direkt im Areal befinden sich: ein Schwimmbecken (nur in den Sommermonaten), ein Tennisplatz/ein Netzballplatz, ein Basketballplatz, ein Volleyballplatz, ein Gartenschachspiel, ein Kinderspielplatz, Schaukeln, Klettergerüste, eine Sauna, eine Hydromassagebadewanne sowie entsprechende Möglichkeiten bzw. Anlagen zum Pétanquespielen, Tischtennisspielen, Billardspielen und für Minigolf. Darüber hinaus sind wir bestens für den Fahrradtourismus ausgestattet - sei es als ständiger Stützpunkt oder als Ort, der ideal zum Übernachten geeignet ist. Aktivitäten und Erholungsmöglichkeiten in der Umgebung von Jáchymov Zusätzlich zu den ganzen Aktivitäten, die Ihnen direkt in unserem Areal zur Verfügung stehen. Hier gibt es noch eine Vielzahl von Ausflügen in der Umgebung Jáchymovs und unserer Pension, die Sie unternehmen können. In der Pension "UNTER DER SEILBAHN" stehen den Gästen zahlreiche Erholungs- und Sportmöglichkeiten zur Verfügung. Direkt im Areal stehen zur Verfügung: ein Schwimmbecken (nur in den Sommermonaten) ein Tennisplatz ein Volleyballplatz Gartenschachspiel ein Kinderspielplatz, Schaukeln, Klettergerüste Pétanque eine Sauna eine Hydromassagebadewanne Tischtennis Billard Minig olf Sommer Im Sommer können Sie eine Fahrradtour auf einer der zahlreichen Fahrradstrecken in der Umgebung Jáchymovs unternehmen. Die überwiegende Anzahl der Fahrradstrecken ist eher anspruchsvoll. Sofern Sie nicht zu den trainierten Fahrradfahrern gehören, empfehlen wir Ihnen, sich eher eine kürzere Strecke oder eine Strecke mit weniger Steigung auszusuchen. Für Wanderer gibt es in der Umgebung viele interessante Orte. Auch für die Freunde des Nordic Walkings stehen hier eine Menge idealer Wanderwege zur Verfügung. Des Weiteren haben Sie auch die Möglichkeit, Ausflüge mit dem Auto bzw. mit dem Zug zu den interessanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen des Karlsbader Kreises zu unternehmen. Die interessanten Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Denkmäler in unserer Region finden Sie hier. Winter In der Umgebung stehen Ihnen sehr viele Möglichkeiten zum Skifahren zur Verfügung. Ca. 800 m oberhalb der Pension befindet sich die untere Station der Seilbahn, die auf den Berg Klínovec fährt. In Jáchymov gibt es 3 Skilifte, die für Skianfänger geeignet sind. Im erreichbaren Umfeld von einigen Kilometern befinden sich zahlreiche weitere Skiareale, einschließlich des Fichtelbergs in Deutschland. Die sehr günstigen Preise für das Skifahren und die hohe Qualität der Abfahrtsstrecken sind ein großer Vorteil des Skisports im Erzgebirge. Somit sind wir ein idealer Ort sowohl was die verschiedenen Skisportarten, einschließlich Skiunterricht betrifft, als auch für individuelle Familienskiurlaube für erfahrene Skifahrer und Skianfänger. Ganzjährig Ganzjährig können Sie sich an der frischen Luft und der absoluten Ruhe erfreuen, was Ihnen in der heutigen Zeit sicher sehr zugute kommt. Weitere Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Gesundheit und Kondition finden Sie im nicht weit entfernten Jáchymover Heilbad - das erste Radon-Heilbad weltweit, dessen Angebote Sie auch als Gast unserer Pension in Anspruch nehmen können. WINTER - Das Skiareal Klínovec Beim Skiareal Klínovec handelt es sich um das größte Skiareal im Erzgebirge und um eins der wenigen Fünfsterneskiareale in der Tschechischen Republik. Insgesamt stehen 10,3 km maschinell gespurte Loipen auf den Skipisten aller Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. 75% der Loipen werden automatisch mit Kunstschnee versorgt. Die alte Seilbahn, die neue "Damen"-Seilbahn und die 10 Skilifte können pro Stunde ca. 7400 Personen befördern. Es sind ein Snowpark vorhanden, snowtubing, ein Miniareal für Kinder, eine Skischule, verschiedene Services, eine Ausleihstation sowie 7 Buffets und Restaurants. Regelmäßig findet Abendskifahren statt. Abfahrtsstrecken 6x leicht (insgesamt 4350 m) 4x mittelschwer (insgesamt 5250 m) 1x schwer (700 m) Seilbahnen und Skilifte 2x Sessellift 9x Skilift 1x Kinderskilift Gesamtkapazität: 7390 Personen/Stunde Der Klínovec Beim Klínovec (1244 ü.d.M.) handelt es sich um den höchsten Berg des Erzgebirges, der sich nicht weit entfernt vom Grenzübergang Boží Dar und von Bad Jáchymov erhebt. Bei besonders guten Sichtverhältnissen kann man vom Berg aus die Sněžka (Schneekoppe), den šumavský Javor (Großen Arber im Böhmerwald), den Říp (Georgsberg) oder den pražský Petřín (Prager Petřín) sehen. Von Jáchymov fährt eine Seilbahn auf den Berg Klínovec. An den Abhängen befinden sich viele Abfahrtsstrecken und Skilifte. Auf dem Berg steht ein Funkturm. Des Weiteren sind hier eine Baude für Touristen sowie ein gemauerter Aussichtsturm vorhanden, der nun nach vielen Jahren des Verfalls rekonstruiert wird. An den Weggabelungen sind die Touristenwege rot gekennzeichnet. Sie befinden sich bei den Kreuzungen von Waldwegen. Man hat von hier aus eine schöne Aussicht auf Dlouhé Stráně. Der rot gekennzeichnete Weg führt hier nach Å výcárna und auf der anderen Seite dann zum Červenohorské sedlo (Bergsattel). Erreichbar zu Fuß und per Mountainbike. Winteraktivitäten in der Umgebung von Jáchymov Skiareal Klínovec Das Skiareal Klínovec - das größte Skizentrum im Erzgebirge, verfügt über Abfahrtsstrecken von 10 km und dank des Kunstschnees herrschen während der gesamten Wintersaison ausgezeichnete Skibedingungen. Des Weiteren stehen 35 km gespurte Langlaufloipen zur Verfügung, eine U-Rampe, ein Snowpark, ein Miniareal für die kleinen Skianfänger mit kostenloser Skiliftnutzung, 2 Skiverleihstationen, Skiservice, Buffets und Restaurants sowie viele weitere Angebote und Dienstleistungen. Skiareal Fichtelberg Das Skizentrum, das nicht weit vom Klínovec gelegen ist, verfügt über Abfahrtsstrecken von insgesamt 18 km; älteste Hängeseilbahn in Deutschland aus dem Jahr 1924. Skiareal Jáchymov-Zentrum 3 Abfahrtsstrecken (700m, 900m, 1200m), Schleppbügel-Skilift 700m, Parken gratis Skiareal Novako Boží Dar Es befindet sich in einer Höhe von 1024 m ü.d.M. im Zentrum der Gemeinde. Dieser Abhang mit zwei Skiliften (300m und 220m) ist hauptsächlich für Familien mit Kindern und Anfänger geeignet. Hier befinden sich auch eine Ski- und Snowboardverleihstation, eine Skischule, ein Skiplatz für Kinder sowie eine Verkaufsstelle für Skibekleidung. Des Weiteren können Sie hier auch Erfrischungen erhalten. Zu den beliebten Attraktionen gehört das snowtubing - eine Fahrt in einer Art aufgeblasenem Autoreifen (Luftschlauch). Skiareal Neklid Boží Dar Befindet sich in dichter Nachbarschaft zu Boží Dar. Es gibt hier 6 Skilifte (300 - 1000 m), die Abfahrtsstrecken sind mittelschwer und werden teilweise künstlich beschneit. Zwei der Abfahrtsstrecken sind beleuchtet. Für die Snowboarder wurde der Snowpark "VEHICLE NITRO SNOW PARK NEKLID" errichtet. Skiareal Náprava Nové Město Es stehen 7 Abfahrtsstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden über eine Länge von 4 km zur Verfügung, die Abfahrtsstrecken werden künstlich beschneit, 3 Skilifte POMA, Nachtskifahren, Parken gratis, Skischule Skiareal Nad nádražím Pernink (oberhalb des Bahnhofs von Pernink) Die Skiabfahrtsstrecke mit einer Länge von 560 m ist die längste in der Gemeinde, Parken 100 m vom Skilift entfernt, Erfrischungen direkt im Areal Skiareal Pod nádražím Pernink (unterhalb des Bahnhofs von Pernink) Es befindet sich 500 m von der Gemeinde Pernink entfernt. Es stehen ein Kinderareal mit Skilift zur Verfügung sowie 3 Skilifte (250 m, 300 m, 700 m), Kunstschnee-Anlagen, Abendskifahren, eine Skischule und Erfrischungen. Skiareal Abertamy Ein Skiareal für weniger anspruchsvolle Skifahrer und Snowboarder. Parken gratis beim Skilift, Erfrischungen den ganzen Tag. Bei ausreichendem Interesse ist für 2008 die Eröffnung einer Skischule geplant. Ski Nové Hamry Es handelt sich um vier Skilifte und einen Kinderskilift direkt in der Gemeinde. Bei guten Schneebedingungen findet jeden Abend Abendskifahren statt. Skiareal Merklín 8 km entfernt von Mariánská gelegen, es handelt sich ein kleines Skigebiet mit einem Skilift und einem Kinderskilift, Erfrischungen vor Ort, Skischule, Abendskifahren Skilanglauf Für die Freunde dieser Sportart steht in der Umgebung von Boží Dar ein Netz von gespurten Langlaufloipen mit einer Gesamtlänge von über 55 km für die Allgemeinheit zur Verfügung. Die überwiegende Anzahl der Loipen wurde für den klassischen Skilanglauf gespurt. Für die Schlittschuhläufer wurde ein 7 km langer Bereich vorbereitet. Über den Westteil des Erzgebirges führen auch zwei Skimagistralen, die an die deutschen Trassen anschließen. Der Kurort Jáchymov Der Kurort Jáchymov ist im malerischen Tal des Erzgebirges gelegen, nördlich von Karlovy Vary. Dank der Heilwirkungen des Radonwassers lassen sich hier wunderbar Krankheiten des Bewegungsapparats heilen (Arthrose, Rheuma, Bechterew-Krankheiten) sowie posttraumatische Erscheinungsformen und auch Krankheiten des Nervensystems. Bad Jáchymov ist das einzige Radonbad in der Tschechischen Republik. Die Quellen verfügen über die höchste Konzentration des heilenden Radons pro 1 Liter Wasser weltweit. Bad Jáchymov ist berühmt für sein einmaliges Kurheilverfahren, aber auch aufgrund seiner umfangreichen Bergbaugeschichte. Die wunderschöne Erzgebirgslandschaft ist ideal für den Wandertourismus geeignet sowie für den Fahrradtourismus, für anspruchsvolle Bergtouren und für Familienausflüge mit Kindern. Jáchymover Heilprozeduren: Radonbad wirksam gegen Stress und wohltuende Wirkung für den gesamten Organismus. Rehabilitation – Heilgymnastik. Wird zur Verbesserung der Mobilität und zur Körperdehnung angewandt. Massagen (Lavastein-, Lymph- und manuelle Massagen) zur Lockerung der Muskeln, Verbesserung des Lymphsystems, u. ä. Wassertherapie wird zur Anregung und Lockerung angewandt. Akkupunktur hierbei handelt es sich um eine Heilmethode, die zur traditionellen chinesischen Medizin gehört. Brachyradiumtherapie ("Jáchymover Schachteln") - hierbei handelt es sich um eine europäische Besonderheit, die zur Heilung von chronischen Schmerzzuständen des Bewegungsapparats geeignet ist, gegen welche die anderen üblichen schmerzstillenden Therapien nicht helfen. Durch die Therapie werden die Schmerzen der Patienten über viele Monate gelindert. Leichte Wanderung zur Pension POD LANOVKOU ("UNTER DER SEILBAHN") Von der Stadt Jáchymov gelangen Sie zu unserer Pension "Unter der Seilbahn", indem Sie zuerst den blau gekennzeichneten Weg entlang gehen und dann den gelb gekennzeichneten. Bei uns können Sie sich erholen und stärken. Ihre Kinder können auf dem Kinderspielplatz spielen, während Sie ein kühles Bier genießen und sich dazu z. B. unseren ausgezeichneten marinierten Hermelin schmecken lassen. In unserem Restaurant können Sie unter böhmischen Gerichten auswählen und dies zu vernünftigen Preisen. Aber auch unsere Spezialitäten stehen Ihnen zur Auswahl. Für Kinder bieten wir Kinderportionen an, sowie Eis, etc. Danach können Sie Ihre Wanderung auf dem gelb gekennzeichneten Weg fortsetzen, bis Sie zur Seilbahn gelangen. Hier können Sie sich dann auf den Klínovec hochfahren lassen. Oder Sie können Ihre Wanderung entlang dem gelb gekennzeichneten Weg bis nach Boží dar fortsetzen und von Boží dar dann zurück nach Jáchymov entlang dem grün gekennzeichneten Weg. Ausflüge mit dem Auto Oberwiesenthal Kurort mit Schwimmbecken und Abfahrtsskistrecken. Sie können die Sommerrodelbahn besuchen, mit der historischen Postkutsche fahren oder eine der Seilbahnen auf den Fichtelberg ausprobieren - Sessellift oder Kabinenseilbahn. Ein schönes Erlebnis ist auch eine Fahrt mit der Dampfschmalspurbahn, welche die Orte Oberwiesenthal und Cranzahl miteinander verbindet. (10 km) Museum der Luftschlacht über dem Erzgebirge vom 11. 9. 1944 Kovářská/Schmiedeberg - im Museum werden die Hintergründe des Luftkriegs erklärt. Man wird über die Schicksale der Flieger informiert. Das Ganze wird durch Fliegerfragmente, Fotografien und Zeitdokumente ergänzt. (21 km) Mědník (Kupferhübel) und der Maria Pomocná-Stollen in Měděnci In diesem Städtchen wurden seit dem Mittelalter Kupfererze gefördert. Dank dieses Umstands wurde Měděnec zur Bergbaustadt ernannt. Die Förderung in der Stadt erfolgte mit Unterbrechungen seit dem Jahr 1449 bis zum Jahr 1992. Im Maria Pomocná-Stollen kann man die echte Atmosphäre eines Stollen aus dem Mittelalter nachempfinden. Auf dem Berg Mědník (920 m ü.d.M.) befindet sich die Kapelle der unbefleckten Empfängnis der Jungfrau Maria. (23 km) Karlovy Vary Kurort, Thermalmineralquellen, Stadt romantischer Architektur und Kolonnaden, die ergiebigste Quelle Vřídlo (Sprudelquelle) sprudelt in eine Höhe von 15 Meter empor. Hier lassen sich schier unerschöpfliche touristische Ziele, Aussichtspunkte, Museen und Galerien finden. (23 km) Holzbrücke Radošov Die historisch wertvolle Holzbrücke ist Kulturdenkmal. Sie ist an einem uralten Weg gelegen, der schon seit dem Mittelalter von den Kaufleuten und von mittelalterlichen Kriegszügen genutzt wurde. (26km) Burg und Stadt Loket Westböhmisches Städtchen, das auf eine lange Geschichte zurückblicken kann und im 13. Jahrhundert gegründet wurde. Zusätzlich zur Burg lohnt sich z. B. auch ein Besuch des Rathauses, der größten Dreifaltigkeitssäule oder des Loketer Amphitheaters, in welchem Konzerte stattfinden und Theateraufführungen gezeigt werden. (33 km) Schloss Schwarzenberg Gegründet im 12. Jahrhundert als mittelalterliche Burg, nach Jahrhunderten baulich umgestaltet. Sie finden hier Sammlungen der Stadt Schwarzenberg - Schlosserarbeiten, Zinngeschirr und Erzgebirgskunst. In der Stadt gibt es auch ein Eisenbahnmuseum. (33 km) Schloss Klášterec nad Ohří und Kurbad "Lázně Evženie" Im Schloss wird die Geschichte des tschechischen Porzellans vom Ende des 18. Jahrhunderts bis heute gezeigt. Unter der Kirche befindet sich die Gruft des Geschlechts Thun Hohenstein. Das Schloss wird von einem schönen englischen Park umgeben. Klášterec wurde auch zum neuen Kurort durch die Eröffnung des Kurbads "Lázně Evženie", wo auch die gleichnamige Quelle entspringt. Aquapark. (39 km) Bečov nad Teplou Ursprünglich als Burg Ende des 13./Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut, im 18. Jahrhundert als Schloss umgebaut. In dieser Sehenswürdigkeit gibt einen kostbaren Schatz - das romanische Reliquiar des hl. Maurus. Zu den weiteren interessanten Attraktionen gehören der Lehrpfad „Šibeniční vrch“ (Galgenberg) oder das Motorrad- und Spielzeugmuseum. In der Umgebung des Naturschutzgebiets Slavkovský les (Kaiserwald) gelegen. (46 km) Katova ulička, Kadaň Diese engste Straße in Böhmen (66,1 cm an der engsten Stelle) mit einer Länge von 51m verbindet die Staré Město (Altstadt) mit der Spitalvorstadt. Sie entstand zu Beginn des 14. Jahrhunderts. Die "Katova ulička" wurde am Mittwoch, 9. Mai 2007 in das tschechische Buch der Rekorde als engste Straße in der Tschechischen Republik eingetragen. Kadaň war Königsstadt und verfügte deswegen über ein hoch entwickeltes Burg- und Wassergrabensystem. (46 km) Touristenwege Jáchymov Der blaue Weg führt in die Stadt in die Straße Fibichovy ul. (von Plavna, Krásný Les, Horní hrad und Stráže n/Ohří), entlang der Straße Dvořáková ul. zum Kulturhaus, von hier aus führt er die Treppen hinauf bei der Kuranstalt Curie, danach führt er zur Schule, entlang der Straße ul. B. Němcové, zwischen den Gärten, die Straße Prokopová ul. hinauf, die Straße Jirásková ul. entlang der Treppen hinab, bis gegenüber des Rathauses auf den Platz. Von hier aus führt er über Nové Město beim Bergwerk Rovnost bis ins Tal des Bachs Eliášský potok und hinter Zálesí führt er wieder hinauf nach Plešivce. An der Kreuzung im Kurort trifft er auf den gelben Weg, beim Rathaus auf den grünen. Grüner Weg - führt vom Rathaus nach unten, den Platz entlang, bei der Kapelle der hl. Anna entlang der Straße Havlíčkovy ulice Richtung Popov (4 km - schöner Aussichtspunkt bei der alten denkmalgeschützten Linde), danach führt er hinunter Richtung Horní Žďár und Ostrov - vom Wegweiser gegenüber dem Rathaus führt er die Treppen entlang steil nach oben, über die Straße Å afaříkovy ul. führt er entlang des Wegs Na Valech bis zum Hundeübungsplatz, um die Ranch herum, von hier aus steigt er steil Richtung Wald an, dann den Waldkammweg entlang bis zur Straße vor Boží Dar - von der Kreuzung im Kurort führt der grün gekennzeichnete Weg kurz entlang der Straße zur Seilbahn, hinter den Neubauten mündet er rapide ansteigend in den Wald über dem Fabrikgebäude ein, im Wald über Sucha trifft er dann auf den gelben Weg Richtung Klínovec. Gelber Weg - vom Wegweiser im Kurort führt er über die Straße zur Seilbahn aus der Stadt heraus, danach durch das Tal des Klínovecer Bachs, vom Parkplatz unter der Seilbahnstation links durch das Tal zum Skiterrain über Neklid, verläuft dann über dieses Skiterrain und weiter bis nach Boží Dar - vom Wegweiser gegenüber des Rathauses ist ein neuer Lehrpfad ausgezeichnet - “Jáchymovské peklo” ("Jáchymover Hölle") Roter Weg (führt durch das ganze Erzgebirge), man kann auf diesem sehr einfach auf den Weg nach Boží Dar oder auf den Klínovec gelangen. Lehrpfad Božídarské rašeliniště (Božídarer Moorland) Božídarer Moorland - ist das größte Naturschutzgebiet im Erzgebirge. Der Lehrpfad ist 3,2 km lang und hat 12 Stationen. Von Jáchymov mit dem Bus (8km) bis nach Boží dar (am höchsten gelegenes Städtchen in Mitteleuropa (1028 m ü.d.M.), einst Bergstädtchen mit einem rauen Klima, heute bekanntes Wintersportgebiet mit Übergang zur BRD) Danach zu Fuß entlang dem grün gekennzeichneten Weg bis zum Božídarer Moorland Weiter in Richtung Myslivny zum interessanten erneuerten alten Blatenský příkop (Plattner Kunstgraben). In der Nähe befindet sich ein bekannter Grenzübergang. Interessanter Aufstieg auf den Popovská hora (Pfaffengrüner Berg) Aus der Stadt heraus entlang dem grünen Weg Richtung Popov, nach nicht ganz zwei Kilometern in den Waldweg hinauf abbiegen (an der Stelle wo von links der Waldlehrpfad vom Kurort aus entlang führt) - bis zum Waldrand auf den Kamm, hier an der Waldwegkreuzung nach links abbiegen und nach ein paar Hundert Metern erblickt man rechts einen pyramidenförmigen Basaltfelsen auf einem nicht bewaldeten Kamm. Schwierigerer Aufstieg zwischen Felsblöcken und Büschen auf den Berg (900 m) - einer der schönsten Aussichtspunkte auf das Jáchymover Erzgebirge und das Gebirgsvorland. Zurück - gleicher Weg - den Weg hinabsteigen bis Mariánská, den Kammweg entlang durch die Hochwiesen bis zur Baude Havlovka gehen und von hier über Nové Město bis nach Jáchymov, zur Popovská lípa (Pfaffengrüner Linde) und Popovský kříž (Pfaffengrüner Kreuz)– zur Horní Popovská lípa (obere Pfaffengrüner Linde) gelangt man, wenn man von Jáchymov aus den grünen Weg entlang geht. Dieser denkmalgeschützte Baum - die kleinblättrige Linde befindet sich an der Stelle des einstigen Dorfs Popov bei Jáchymov. Die Linde ist über vierhundert Jahre alt und der Stammumfang betrug bei der letzten Messung 905 cm. Sofern man weiter auf dem grünen Weg entlang geht, kommt man zum Wegweiser unter dem Popovský kříž (752m), von wo man eine wunderschöne Aussicht in die Umgebung hat. Nach ca. 200 Metern entlang dem Weg kann man - nicht weit der Hochspannungsmasten - die Dolní popovská lípa (untere Pfaffengrüner Linde) finden - eine großblättrige Linde mit einem Umfang von 8 Metern. Anspruchsvolle Wanderung - Ausflug in Kombination mit der Seilbahn auf den Klínovec Vom Kulturhaus auf dem gelben Weg entlang des Klínovecer Bachs, um die "Wasserfälle" und das Erholungsgebiet herum und eine leicht ansteigende asphaltierte Fahrbahn hinauf bis zum Parkplatz. Hier den gelben Weg verlassen und den Weg rechts zur unteren Seilbahnstation gehen und von hier aus auf den Klínovec fahren. Vom Klínovec entweder wieder mit der Seilbahn zurückfahren oder auf dem gelben Weg zurückgehen. Hier den gekennzeichneten Touristenweg verlassen und vom Restaurant U pašeráka aus die Straße nach Jáchymov zurückgehen. Den Rückweg von der unteren Seilbahnstation kann man wieder so gestalten, dass man bei der Rückkehr zum erwähnten Parkplatz noch vor diesem nach links in einen breiteren Bergweg abbiegt, auf diesem leicht ansteigenden Weg nach oben geht und nach der Höhenlinie bis zu der Stelle, wo ihn der grüne Weg kreuzt, den relativ steilen Waldweg über der früheren Tabakfabrik bis nach Jáchymov (ul. K Lanovce - Straße zur Seilbahn) hinabgeht. Eine beliebte und nicht anspruchsvolle Wanderung zum einstigen Sporthotel Můstek und zurück Vom Kulturhaus auf dem gelben Weg entlang des Klínovecer Bachs bis zur Wegkreuzung bei den "Wasserfällen" (Wasserstrudeln). Hier den Weg links durch das Tal gehen. Das Sporthotel Můstek steht an der Stelle eines einstigen Wirtschaftsanwesens und späterem Gasthaus und Erholungsanlage. Es wurde nach der Sprungschanze benannt, die teilweise in den ersten Kriegsmonaten, aber vor allem in den Nachkriegsjahren errichtet worden ist. Eine anspruchsvollere Verlängerung der Wanderung: die Wanderung kann auf dem Weg über dem Sporthotel Můstek wie folgt fortgesetzt werden: a) den Waldweg nach links abbiegen mit einem nicht allzu steilen Anstieg, bei der "Ranch" bis auf den Berg Klobouk gehen und von hier über die "Kaiserallee" die kleinen Straßen und Treppen entlang bis zur Schule und zurück bis zum Kurort (auch auf dem grünen Weg zum Rathaus) b) weiter Aufstieg entlang des Bachs und an den Stellen, wo über diesen der Waldweg führt, nach rechts abbiegen und den Weg mit lang gezogenem Anstieg bis zur Spitze des Wegs gehen, wo man an der Weggabelung nach rechts abbiegt und durch ein Waldstück gelangt man an dessen Rand zum Kamenná hora (Steinberg) mit einer wunderschönen Aussicht Richtung Kurort. Danach zur Weggabelung zurückkehren und auf dem Waldweg weiter schräg rechts nach unten gehen auf dem gelben Touristenweg und auf diesem den Waldweg zurück zum Kurort gehen. Lehrpfad Jáchymovské peklo (Jáchymover Hölle) Wanderungen zur Vergangenheit des Bergbaus Der Weg beginnt am historischen Platz von Jáchymov, wo unter der Kirche ein symbolischer "Kreuzweg zur Freiheit" errichtet wurde, der die einzelnen kommunistischen Lager darstellt.. Lehrpfadstationen: - ein Stück unter der Kirche ist das Bergwerk Svornost aufgestellt. Es gehört zu den ältesten Bergwerken von Jáchymov. Der Schacht des Bergwerks Svornost ist 532 Meter tief, es wurde mit Entlüftungsschächten und Entwässerungsstollen - Erbstollen versehen. Im Jáchymover Raum gab es zwei Erbstollen: Barbara a Daniel. Die Gesamtlänge des Barbara-Stollens, einschließlich Nebenwegen betrug über 8000 Meter. Die Länge des Daniel-Stollens betrug über 10000 Meter. - die Straße entlang, Richtung Nové město, kann man nach ein paar Dutzend Metern von Svornost zum Bergmannfreilichtmuseum gehen, welches in der Umgebung des Stollens mit einer Länge von ungefähr 260 Metern errichtet wurde. - Der Weg führt weiter um die Jáchymover Wasserfälle und die Stollenöffnung Hohe Tanne zum Stadtteich. - der Lehrpfad setzt verläuft dann an den Stellen der früheren Bergwerke, Strafarbeitslager und Zwangsarbeitslager Nikolaj, Eduard, Eva, Adam, Barbora, Vršek, Eliáš I, Eliáš II, Mariánská und Rovnost weiter. In Rovnost, wo Silber bereits ab 1792 gefördert wurde, befand sich auch der tiefste Schacht des Reviers. Die 12. Etage dieses Schachts befand sich in einer Tiefe von 661 Metern. Der historische Lehrpfad endet auf dem Hügel, wo die Burg Freudenstein von Schlick stand, in deren Kellern ab 1519 Silbertaler geprägt wurden. Wanderung zu Fuß zum Sessellift, Fahrt mit der Seilbahn auf den Klínovec Auf den höchsten Berg des Erzgebirges und zurück. Ohne einen Ausflug auf den Klínovec kann man nicht behaupten, dass man das Erzgebirge kennt. anspruchsvoller: von Jáchymov aus kann man einen zu überwindenden Höhenunterschied von 600m wählen, entlang dem grünen Weg nach Sucha, dann entlang dem gelben Weg. weniger anspruchsvoll: mit dem Sessellift. Vom Kulturhaus in Jáchymov begeben Sie sich auf den gelben Weg (hier stoßen Sie auf unsere Pension "UNTER DER SEILBAHN", wo Sie sich stärken können), dann gehen Sie entlang der kleinen Straße durch das Tal des Bachs, an der Weggabelung gehen Sie nach rechts zum Parkplatz und entsprechend den Wegweisern zur unteren Station des Sessellifts, der Sie zum Klínovec bringt. Vom Klínovec begeben Sie sich auf den gelben felsigen Wald-Touristenweg, gelangen zur Straße, die vom Klínovec führt, gehen auf dieser kurz weiter und biegen dann in den linken Weg ein. Die Wanderung wird kurz unterbrochen und durch das offene Terrain kann man eine einmalige Aussicht auf Boží Dar und Božídarský Å pičák genießen. Danach wird die Wanderung nach Neklid - dem erklärten Abfahrtsskizentrum - fortgesetzt. An den Skiliften und Skihängen vorbeigehen und an der Weggabelung den nicht gekennzeichneten Weg nach links gehen. Über diesen gelangt man auf den gelben Touristenweg. Diesem folgt man nach links in den Wald. Der Weg führt hinab und danach teilt sich der Weg linker Hand sehr stark, sozusagen in die Gegenrichtung, und man gelangt über diesen ins Tal. Nach rechts schwenken und man gelangt über einen angenehmen Weg entlang des Wassers zum Parkplatz und dann über den bereits bekannten Weg zum Ausgangspunkt des Ausflugs. Fahrradausflüge - Fahrradtourismus Im Folgenden finden Sie einige Strecken, die durch die Umgebung von Jáchymov oder direkt durch Jáchymov führen. Fahrradfahrer sind in unserer Pension willkommen - wir verfügen über eine entsprechend komplette Ausstattung, angefangen beim Werkzeug zur Fahrradreparatur über Putzmittel bis hin zur geeigneten Fahrradauswahl. Ostrov - Jáchymov 9,4 km (anspruchsvolle Strecke) 0,0 Ostrov - 19 000 Einwohner, die zweitgrößte Stadt des Karlsbader Kreises, war slawische Besiedlung, wurde bislang von erhaltenen Teilen des Schlossparks in der Region begrenzt, in dem sich das Lustschlösschen aus dem Jahr 1683 befindet, heute Kunstgalerie. Schloss aus dem Jahr 1691, zusammen mit dem Weißen Tor und dem Prinzenpalast. 2,6 Horní Žďár 6,0 Jáchymov - 2 880 Einwohner, bedeutender Kurort, der in einem steilen Tal gelegen ist. Hier wurden die berühmten Schlicker Silbertaler geprägt, deren Name die Basis für die Namensgebung für den heutigen amerikanischen Dollar bildete. Im Jahr 1533 war Jáchymov nach Prag die zweitgrößte Stadt in Böhmen. Davon zeugen die Häuser auf dem Stadtplatz mit den Renaissanceportalen und -gewölben. Im Gebäude der königlichen Münzprägeanstalt ist ein Museum. Die Schlicker Burg mit erhaltenen Teilen von zwei Türmen und Resten des Rundturms und der Bastei diente als Sitz der königlichen Berghauptmänner. Im unteren Stadtteil befinden sich die Kureinrichtungen, in denen die radioaktiven Quellen zur Heilung des Bewegungsapparats und von Nervenkrankheiten angewendet werden. Unter dem Černý vrch (Schwarzer Berg) befindet sich die Seilbahnstation, die auf den Klínovec führt. Die Seilbahn befördert auch Fahrradfahrer, einschließlich deren Räder. 8,6 Abzweigung zur Seilbahn 9,0 untere Seilbahnstation Klínovecko-popovský okruh (Klínovecer-Pfaffengrüner Runde) 45 km (anspruchsvolle Strecke) 0,0 Boží Dar 2,1 Božídarer Moorland - ist das größte Naturschutzgebiet im Erzgebirge. Der Lehrpfad ist 3,2 km lang und hat 12 Stationen. Hier beginnt auch der Blatenský příkop (Plattner Kunstgraben), der über Myslivny, Rýžovna a Bludná bis zum Bergwerk in Horní Blatná führt. 4,4 Å pičák - ein markanter Basalthaufen mit dem Namenszusatz "Božídarský", ohne Aussichtsmöglichkeit 7,6 Eduard - einstiges Uranbergwerk mit tauben Gesteinshalden, heute Biathlonzentrum mit Schießplätzen 18,9 Jáchymov - 2 880 Einwohner, bedeutender Kurort, der in einem steilen Tal gelegen ist. Hier wurden die berühmten Schlicker Silbertaler geprägt, deren Name die Basis für die Namensgebung für den heutigen amerikanischen Dollar bildete. Im Jahr 1533 war Jáchymov nach Prag die zweitgrößte Stadt in Böhmen. Davon zeugen die Häuser auf dem Stadtplatz mit den Renaissanceportalen und -gewölben. Im Gebäude der königlichen Münzprägeanstalt ist ein Museum. Die Schlicker Burg mit erhaltenen Teilen von zwei Türmen und Resten des Rundturms und der Bastei diente als Sitz der königlichen Berghauptmänner. Im unteren Stadtteil befinden sich die Kureinrichtungen, in denen die radioaktiven Quellen zur Heilung des Bewegungsapparats und von Nervenkrankheiten angewendet werden. Unter dem Černý vrch (Schwarzer Berg) befindet sich die Seilbahnstation, die auf den Klínovec führt. Die Seilbahn befördert auch Fahrradfahrer, einschließlich deren Räder. 40,8 Klínovec - 1 244 m.ü.d.M., höchster Berg des Erzgebirges mit einem 24 m hohen Aussichtsturm aus dem Jahr 1884 und einem Berghotel. Nicht weit davon steht ein 80 m hoher Funkturm. Sessellift von Jáchymov aus, im Jahr 1965 beendet, Höhenunterschied 428 m. 44,6 Boží Dar Mariánská - Horní Blatná - Pernink - Mariánská ca. 36 km (anspruchsvolle Strecke) Mariánská – Abertamská křižovatka (Abertamsker Kreuzung) – Boží Dar – entlang Nr. 36 – Rýžovna – weiter entlang Nr. 36 – abbiegen auf den Blatenský vrch (Plattner Berg)– zurück entlang Nr. 36 – Horní Blatná – Pernink – Abertamy – Abertamská křižovatka (Abertamsker Kreuzung) – Mariánská Mariánská - Plešivec - Mariánská ca. 21 km (mittelschwere Strecke) Mariánská – (evtl. Fahrt zum Biathlonareal Eduard) – Abertamská křižovatka (Abertamsker Kreuzung) – Radweg Nr. 2198 – Pod Å pičákem – Nr. 2002 – Vršek – U hájovny – Baude Å výcárna – Plešivec – weiter entlang Nr. 2002, nach ca. 2km gelangt man auf einen Asphaltweg, auf diesem weiter nach links, – der grüne Weg wird gekreuzt – nach links auf dem nicht gekennzeichneten Staubweg bis zur Hauptstraße – bei občerstvení (Erfrischungen) U Jasanu nach links entlang Nr. 2198 – Mariánská Jáchymov - Klínovec - Boží Dar - Mariánská - Jáchymov ca. 18 km (nicht sehr anspruchsvolle Strecke) Jáchymov Rathaus – entlang dem blauen Weg – Jáchymov Heilbad – entlang dem gelben Weg – Abzweigung zur Seilbahn – Seilbahn auf den Klínovec – Klínovec – Boží Dar – Abertamská křižovatka (Abertamsker Kreuzung) – Mariánská – Nové město – Jáchymov Ausflüge mit dem Zug Ostrov nad Ohří Der historische Stadtkern wurde im Jahr 1992 zusammen mit einer Reihe von weiteren Kulturdenkmälern zur städtischen Denkmalzone erklärt. Seit dieser Zeit ändert sich allmählich die Gestalt dieser Denkmalzone. Es wurden Rekonstruktionsarbeiten an der Oberfläche des Platzes Staré náměstí, des Platzes náměstí U Brány und Malé náměstí sowie in den Straßen Dlouhá ulice und ulice Žižkovy durchgeführt. Es sind Rekonstruktionsmaßnahmen am Alten Rathaus erfolgt, wo sich derzeit nicht nur das Trauzimmer befindet, in dem die feierlichen Trauungen stattfinden und das darüber hinaus auch für viele andere feierliche Anlässe Verwendung findet, sondern auch ein Kultursaal im Dachgeschoss. Es wurde die Aussichtsmauer von der Straßenseite Žižkovy ulice rekonstruiert sowie die kleine Kapelle des hl. Jan Nepomuck. Es wurden Rekonstruktionsmaßnahmen auf dem Friedhof durchgeführt. Des Weiteren werden das Lustschlösschen im Schlosspark und die Einsiedlerkapelle restauriert. Außerdem wurde mit umfangreichen Rekonstruktionsmaßnahmen des Schlossparks begonnen. Zum Kulturdenkmal wurden auch das Kulturhaus und der Kindergarten in der Straße Krušnohorská ulice erklärt - als Bauwerke, durch welche die Ostrovsker Architektur der Fünfziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts repräsentiert wird.

Vermieter:
Lucie Dvorakova, +420 720 542 077
inseriert hier seit März 2010

Der Gastgeber spricht: Deutsch, Englisch, Tschechisch

Kontakt:
ubytovani-dvorakova@seznam.cz
Lucie Dvorakova
V Horkach 242/7
460 07 Liberec
Tschechien
Telefon +420 720 542 077

Unterkunftsart:
Pension
250 m2 Wohnfläche
Haustiere erlaubt
Rauchen erlaubt
letzte Renovierung 2010

Anfrage senden

Ausstattung
Schlafzimmer:
12 Schlafzimmer
  • Bettwäsche ist vorhanden
Badezimmer:
9 Badezimmer
9 Gäste-WC
  • Handücher
Ausstattung innen:
  • Kamin
Ausstattung aussen:
  • eigener Pool
  • Terrasse
  • Grillplatz
  • Gartenmöbel
  • KFZ-Stellplatz auf dem Grundstück
Extras:
  • Sauna
Verpflegungs-Angebote:
Nachfolgende Verpflegungsangebote können bei dem Vermieter vor Ort gebucht werden. Die Bezahlung erfolgt direkt beim Vermieter.
  • Frühstück
  • Halbpension
Freizeit-Angebote:
  • Schwimmbad in der Nähe
  • Radfahren, Mountainbiking
  • Wandern
  • Golfen
  • Tennis
  • Wintersport
  • Kulturangebote
Entfernungen:
  • Apotheke: 2 km
  • Arzt: 6 km
  • Bank, Geldautomat: 6 km
  • Einkaufen: 6 km
  • Ortsmitte: 2 km
  • Busstation: 2 km
  • Bahnhof: 6 km
  • Flughafen: 15 km
  • nächste größere Stadt: 15 km
  • Gewässer: 15 km
  • Skigebiet: 12 km
  • Skilift: 2 km

Anfrage senden

Bewertungen

Anfrage senden

Lage

Anfrage senden